20.09.2022

Enginius zeigt Wasserstoff-Lkw Citypower

von electrive.net

Die zur Faun-Gruppe gehörende Marke Enginius hat mit dem 16-Tonner Citypower ihr zweites Produkt nach dem Bluepower vorgestellt. Der Citypower ist ein Wasserstoff-Lkw für den innerstädtischen Waren- und Lieferverkehr auf Basis des zweiachsigen Atego von Daimler Truck mit neun Tonnen Nutzlast, 500 km WLTP-Reichweite und 30 Minuten Tankzeit.

Enginius präsentiert das neue Fahrzeug auf der IAA Transportation, wo das Unternehmen das erste Mal vertreten ist. Der Citypower kann maximal 32 Kilogramm Wasserstoff mitführen, getankt wird mit 700 bar.

Ende 2023 sollen die ersten Fahrzeuge in den Feldtest gehen, wie aus einer Mitteilung des Unternehmens hervorgeht. Der Serienstart ist für 2024 geplant. Laut einem Datenblatt plant Enginius auch eine Batterie-elektrische Variante des Citypower. Details dazu nennt das Unternehmen jedoch keine.

Der auf Kommunalfahrzeuge spezialisierte deutsche Fahrzeughersteller Faun launchte Enginius wie berichtet Mitte dieses Jahres. Unter der Marke sollen weltweit Lkw mit Wasserstoff-Brennstoffzellenantrieb in Serie gehen. Vom Citypower sprach das Unternehmen bereits zu dieser Zeit. „Mit Enginius wollen wir Marktführer für wasserstoffbetriebene Lastkraftwagen auf der Kurz- und Mittelstrecke werden“, sagt Patrick Hermanspann, CEO der Faun-Gruppe, in der aktuellen Mitteilung. Darin steht auch, dass Enginius „Europas erster Fahrzeughersteller mit einer EU-Typgenehmigung für elektrisch angetriebene Lkw mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-System (FCEV)“ ist.

Der Beitrag Enginius zeigt Wasserstoff-Lkw Citypower erschien zuerst auf electrive.net.