Standortaufruf II:
Wir bauen Ihre H2-Station, in Ihrer Region

Unseren ersten Standortaufruf hat Halle (Saale) für sich entscheiden können. Ein Konsortium aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen der Saalestadt hat sich gegen fast 30 Mitbewerber mit einem durchdachten, verbindlichen Konzept durchgesetzt. Der große Erfolg hat uns dazu bewogen in diesem zweiten Aufruf gleich mehrere Stationen zu vergeben. Mitmachen lohnt sich!

Um Sie bei Ihrer Bewerbung zu unterstützen, geben wir hier beispielhaft (blaue Texte) an, was uns bei dem Konzept von Halle (Saale) überzeugt hat.

Sie möchten sich nicht bewerben, aber weiter über die Ausschreibung informiert werden?

* Pflichtfelder

Persönliche Daten

Wenn Sie sich als Konsortium bewerben wollen, bestimmen Sie bitte den Ansprechpartner für Ihre Region.

Ihr Vorhaben

Bitte beschreiben Sie Ihr Wasserstoff-Vorhaben kurz.

Was hat uns bei Halle (Saale) überzeugt hat? Dass hier ein breites Konsortium aus regionalen Unternehmen, der Kommune und Wissenschaft und Forschung klar auf Wasserstoff in Flotten und Car-Sharing setzt, zu Beginn mit 26 Brennstoffzellen-Fahrzeugen, danach mit großem Wachstumspotential!

Mitglieder des Konsortiums

Sie bewerben sich als Zusammenschluss? Bitte benennen Sie hier Ihre Partner.

Im Fall von Halle (Saale) hat ein Zusammenschluss von Unternehmen und Forschungseinrichtungen, koordiniert durch das isw, Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung gGmbH und das Kooperationsnetzwerk Chemie+, überzeugt.

Informationen zum Standort

Bitte beschreiben Sie Ihre Region in wenigen Sätzen. Um einen geeigneten H2-Standort in Ihrer Gegend kümmern wir uns.

Anzahl von Pkw, Beschaffungszeitraum

Angabe existierende Brennstoffzellen-Pkw plus Potenzial. Gewertet werden nur Angaben, die durch verbindliche Bereitschaftserklärungen / Letter of Intent gedeckt sind.

Halle: 26 Wasserstoff-Pkw

Weitere Brennstoffzellen-Fahrzeuge (z.B. Busse, Müllfahrzeuge) mit Angaben zur Druckstufe und zum Verbrauch.

Information zu Wasserstoff-Erzeugung, falls geplant

Auch wenn unser primärer Fokus für diesen Aufruf auf dem Wasserstoff-Umsatz liegt, interessiert uns, was in Ihrer Region möglich ist. Bitte mit Preisangaben zu den H2 Kosten pro Kilogramm

Wachstumspotenzial

Beschreiben sie uns möglichst konkret, welches zusätzliche Potenzial sie in den nächsten Jahren in ihrer Region sehen. Gibt es interessierte Unternehmen? Privatkunden? Mobilitätsanbieter für die Wasserstoff interessant ist? Transportunternehmen?

In Halle könnten beim Car-Sharing kurzfristig noch mehr Pkw
eingebunden werden.

Haben Sie zusätzliche Informationen für uns?

Upload Dokumente/Fotos/Zeichnungen (PDF oder Jpg / MAX. 3MB)

Datei auswählen

Absichtserklärung

1. Bitte laden Sie die Absichtserklärung herunter

Absichtserklärung runterladen

2. Bitte laden Sie die unterschriebenen Absichtserklärungen hier hoch

Absichtserklärung hochladen


Zum weiteren Ablauf:

Für Rückfragen richten wir Sprechstunden ein. Bitte melden Sie formlos Ihr Interesse an einer Sprechstunde an: standort@h2-mobility.de

Einsendeschluss ist der 08.09.2017. Unsere Entscheidung geben wir Ende September bekannt. Zieltermin für die Fertigstellung der Wasserstoff-Stationen ist Ende 2018. Wir behalten uns vor, die Aktion jederzeit zu beenden. Ansprüche auf Umsetzung eines Vorhabens sind ausgeschlossen.

Bauen wir gemeinsam das H2-Netz der Zukunft.

Wenn Sie noch Mitstreiter werben wollen, finden Sie hier unser BASISWISSEN WASSERSTOFF für Flottenbetreiber.